30.01.2022

9 Fakten über Aluminium

Aluminium ist ein Werkstoff der Superlative. Es ist leicht, hochwertig und kann nahezu in jede Form gebracht werden. Deshalb ist Aluminium das perfekte Material für amadeus rahmenlose Schiebeelemente – eine Innovation, die aus einer mutigen Vision heraus entstanden ist. Einer Vision von Amari – dem Marktführer für fortschrittliche Lösungen aus Aluminium.

Was steckt noch hinter diesem einzigartigen Material? Wir haben 9 spannende Fakten über Aluminium.

Bearbeitung von Aluminium.

Aluminium ist Leichtigkeit

Die Harmonie aus niedrigem Gewicht und hoher Stabilität ist eine der bewundernswertesten Eigenschaften von Aluminium. Das Material ist beinahe so fest wie Eisen – bei lediglich einem Drittel des Gewichts. Das verleiht dem Werkstoff die Fähigkeit, wichtige Elemente in der Bau-, Luftfahrt- und Fahrzeugindustrie mit der nötigen Stärke auszustatten, ohne sie zu beschweren.

Aluminium ist ein Verwandlungskünstler

Der Gestaltungsfreiheit sind kaum Grenzen gesetzt. Sowohl im heißen als auch im kalten Zustand ist Aluminium vielseitig formbar. Von mikroskopisch kleinen Elementen bis hin zu ganzen Flugzeugteilen kann das Material in jede Form gebracht werden, die du dir wünschst.

Aluminium ist pflegeleicht

Die Pflege von Aluminium ist unaufwändig und das Material ist absolut korrosionsbeständig. Dadurch müssen Aluminium-Produkte weniger gewartet und seltener ausgetauscht werden als vergleichbare Teile aus Stahl oder Eisen.

Aluminium ist allgegenwärtig

Aluminium ist ein sehr großer Teil unserer Erde. Mit rund 8 Prozent ist es das dritthäufigste Element in der Erdkruste und das am häufigsten vorkommende Metall.

Aluminium ist Leben

Aufgrund seiner Eigenschaften hält Aluminium Lebensmittel frisch, ohne dass Aroma oder Geschmack verloren gehen. Deshalb ist es ein wertvolles Material für die Lebensmittelkonservierung in der Industrie und im Privatbereich.

Aluminium ist nachhaltig

Aluminium kommt in über 270 natürlichen Mineralien vor, ohne der Pflanzen- oder Tierwelt Schaden zuzufügen. 75 Prozent des produzierten Aluminiums werden wiederverwendet, weil kaum ein anderes Material so leicht zu recyceln ist.

Aluminium ist altbekannt

Bereits 1782 vermutete ein Physiker das Vorhandensein eines neuen Elements – trotzdem dauerte es noch einige Jahre, bis Aluminium schließlich unter der Ordnungszahl 13 im Periodensystem aufschien.

Aluminium ist Luxus

Bevor der Gewinnungsprozess von Aluminium 1859 optimiert wurde, war der Preis für das Material höher als der Goldpreis. Napoleon Bonaparte und viele andere wohlhabende Persönlichkeiten servierten geschätzten Gästen ihr Abendessen lieber auf Aluminiumplatten als auf Goldtellern. Auch die Kappe des Washington Monument wurde aus dem hochangesehenen Metall hergestellt.

Aluminium ist vielseitig

Amari macht es vor: Der Marktführer hat mit Mut und Innovationsgeist bewiesen, dass Aluminium in den verschiedensten Bereichen zum Einsatz kommen kann. Halbzeug, Maschinenbau, Fahrzeugbau, Fassaden, Hochwasserschutz und natürlich amadeus rahmenlose Schiebeelemente: Aluminium lässt Visionen wahr werden.

 

Aluminium wird bearbeitet

amadeus Magazin

Get in Touch



    · the invisible touch